Category: Johanna´s Blog, RezepteTag: , , , ,

1.2.3 1.2.4
Ihr wollt mal was anderes essen als Hühnchen und Reis?! Hier habe ich eine super alternative!!!
Dieses Gericht ist sicher etwas aufwendiger als Geflügel und Reis schmeckt aber hervorragend und man kann es sogar in der Diät Phase essen!

Zubereitung
Zuerst werden die  solltet ihr schauen ob die Garnelen schon entdarmt sind wenn nicht sollte man sich die Arbeit machen denn dann ist der Geschmack noch besser. Mit etwas Olivenöl dünste ich zuerst eine kleine Zwiebel in der Pfanne und gebe da eine Knoblauchzehe dazu, wenn die gewürfelten Zwiebeln fertig sind nehme ich sie heraus in ein extra Gefäß und brate nun die Garnelen auch in etwas Olivenöl an, sodass sie schön rosa werden.
Nun in etwas Salzwasser die Tomaten —– bis sich die Haut schon etwas löst, dann gleich herausnehmen, schälen und in kleine Scheiben schneiden. Die Tomaten werden in kleine Stücke geschnitten und kommen zu den Garnelen und werden jetzt auf mittlerer Hitze gebraten. Nach etwa 3 Minuten braten kann man das Gericht salzen, pfeffern und mit Petersilie oder etwas Basilikum würzen oder etwa Basilikum, hier gilt auch frische Kräuter sind einfach am besten!

Jetzt die Lowcarb Nudeln nach Packungsanweisung im Salzwasser kochen. 
Nun kommen die fertigen Nudeln und die zwiebeln wieder mit in die Pfanne. Alles wird schön vermischt. Noch ein kleines bisschen braten lassen.

Zutaten

300 g

Garnele(n)

 

 

50 g

Low Carb Pasta – könnt ihr bei BodyAttack kaufen!

10 kleine

Cherry Tomate(n)

 etwas

Salz und Pfeffer

1

Zwiebel, gewürfelt

Knoblauchzehe

1 EL

Petersilie, Basilikum

 etwas

Olivenöl


Salzwasser

Hier klicken um die Nudeln auch mal zu Probieren

Ich hoffe es schmeckt euch genauso gut wie mir
Bon Appetit Eure Johanna :*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>