Unter der Woche muss es schnell gehen und da ich morgens immer knapp dran bin fehlt einfach die zeit mein frühstück extra extra toll vorzubereiten … doch dazu gibt es ja das Wochenende 😀

11794335_1679077125713799_8558631381344202477_o

Wochenende ist bei mir die liebste Koch und Backzeit!  Sicher könnte ich das so jeden tag machen doch als Mutti und „Vollzeitjobberin“ schlaf ich dann doch lieber noch die 10-15 min länger 😉  Doch nun zu den Pancakes – auf Facebook hat mich  Julia Hermanseder gefragt wie ich sie so schön dick hinbekomme :) Bis vor paar tagen ging das so noch nicht, das geheimniss ist die Pfanne!!! Um nicht nur leckere sondern auch schöne Pancakes hinzubekommen ist eine spezielle Pancakepfanne nötig, meine habe ich bei der lieben Pia Kramps gesehen und ich bin super glücklich das ich sie bestellt habe, es lohnt sich!!!!

Zutaten & Utensilien

Pancakepfanne, Stabmixer, Handrührgerät, 2 Schüsseln

Protein Pancake Mischung von Body Attack, ca. 20 Blaubeeren, 1/2 Banane, 150ml Wasser

Kokosöl, Ahornsirup, zur Deko und Beilage Obst nach Wahl

Ich weiß nicht wieviel Rezepte ich für Pancakes ausprobiert habe, doch so wie sie hier aussehen ist es nie geworden und daraus wurde dann kleingehacktes oder es landete im Müll. Falls ihr noch kein super Rezept habt bei der sie euch immer gelingen empfehle ich die Pancake Mischung, ich liebe sie, es geht ganz schnell und sie gelingen immer :) Nun mit meiner neuen Pfanne sehen sie auch endlich so aus wie ich mir Perfekte Pancakes vorstelle, rund und fluffig 😀

11802802_1679076172380561_2228601528850113411_o

Ihr nehmt 6 Messlöffel der Pancake mischung und verrührt sie mit 150ml Wasser, ich habe die 20 Blaubeeren getrennt so das ich 12 Beeren mit der halben Banane mit dem Handmixer fast flüssig püriert habe, diese Masse mit der Mischung wieder vermixen. Die Pfanne mit etwas Kokosöl bestreichen und den Teig darin verteilen, die restlichen Beeren in jeweils 1 noch halb flüssigen Pancake drücken (aufpassen beim wenden!) Ihr seht es geht echt einfach, durch die Banane ist der Minipfannkuchen am ende schön weich und nicht ganz so trocken! Jetzt dürft Ihr dekorieren und alles mit Ahornsirup übergießen 😀 Solange ich noch nicht in meiner nächsten Wettkampfdiät bin werde ich auch nicht auf meinen köstlichen normalen Ahornsirup am Wochenende verzichten 😀

Hier verlinke ich euch die Pancakepfanne & Die Pancake Mischung

Guten Appetit, eure Johanna :*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>